xxDer Plunhof im Ridnauntal in Südtirol
Geschrieben von Webmaster am Dienstag, 05. Juli 2016
Aktuelle News der Redaktion

Aussicht Plunhof Ridnaun

Heimat der Generationen

"Wie viele Kinder uns der Hergott schenkt, schenkt er uns eben!" So einstimmig Paula und  Leopold, das Gründerehepaar des heutigen Plunhofes. Acht wurden es dann und 14 Enkel kamen dazu. Alle gemeinsam erschaffen sie das Flair dieses einzigartigen Hotels, in dem einfach alles stimmt.

Als Paradebetrieb der Südtiroler Gastlichkeit  gehört die SPA- und Kulinarik-Erlebniswelt des Plunhofs zur Elite der Südtiroler Gastlichkeit. Aus einem kleinen, einfachen Bauernhof ist Schritt für Schritt ein stattliches Hotel entstanden, in dem mehr als 40 Mitarbeiter in knapp 70 Zimmern und Suiten ihren Gästen eine behagliche Atmosphäre schaffen.

Das Südtirol, und im besonderen das Eisacktal, viele kulinarische, gastliche und landschaftlich äußerst reizvolle Höhepunkte bietet, davon haben wir schon oft berichtet. Wie schwer das Leben in den Tälern und auf den steilen Bergwiesen noch vor ein paar Jahrzehnten gewesen sein muss, wird uns heute, angesichts der traumhafter Naturlandschaften, nur selten bewußt. In den steilen Berghängen gehörte neben der Landwirtschaft vor allem der Bergbau zu den schwersten und gefährlichsten Berufen der Bergbewohner. Das Bergwerk Schneeberg war seinerzeit die höchstgelegene und längste Abbaustätte von Silber, Blei und Zink in ganz Europa.

Das SPA-Minara des Plunhof

Die Erbauer des Plunhofes machten den Bergbau zu einem zentralen Gestaltungselementes ihres Wellnessbereiches. So entstand Europas einziges „Wellness über und unter Tage“-Konzept. Die Destination-Spa wurde zur Reminiszenz an die jahrhundertealte Bergbautradition rund um Ridnaun und ist Aspekten eines Bergwerkes nachempfunden. Ob Salzsee, Grottenreich, Stollensauna, Silber-Dampfkessel oder Bio-Ofenkammerl – auf 2.242 m²  kann man in die faszinierende „Welt der Knappen“ abtauchen.

Spa Minera-Behandlungsmenü

„Kraft aus Erde & Stein“ lautet auch das Motto des Spa Minera-Behandlungsmenüs. Das Programm ist äußerst vielfältig und bietet sogar spezielle Treatments für Teenager. Von A wie Ayurveda und AlpenHamam über S wie Steinkraft-Signature-Treatments bis Z wie Zeolithimo – hier lässt es sich herrlich entspannen, genießen und relaxen.


Die Materialen, die für den erst 2014 komplett erweiterten Wellnessbereich verwendet wurden, stammen fast alle aus den Bergen und der Umgebung des Hotels. Die verarbeiteten Silberquarzböden schimmern faszinierend und geben zugleich sichere Rutschfestigkeit. Vielfach eingesetzte alte Hölzer strahlen Behaglichkeit und Wärme aus und in der großen Aufgußsauna "erzeugt" eine alte umgebaute Lore geräuschvoll Dampf. Ein herrlicher Blick durch das riesige Panaromafenster hinab ins Tal vollendet eines von vielen Saunaerlebnissen.

 

Sommer oder Winter?

Südtirol mit seinen angenehmen Sommertemperaturen und schneesicheren Höhenlagen lädt das ganze Jahr zu zahlreichen Outdoor-Aktivitäten ein, die im Plunhof direkt vor der Hoteltür beginnen. Im Rahmen des täglichen Aktivprogramms geht Familie Volgger höchstpersönlich mit ihren Gästen auf Entdeckungstour und verrät dabei so manchen Geheimtipp der Einheimischen. Viele der angebotenen Aktivitäten richten sich ganz besonders an Familien – so wie der „Zauberwald“ mit seinen Klettergerüsten, Rutschen und Schaukeln. Die beliebtesten Urlaubsaktivitäten der Gäste sind hier Wandern, Mountainbiken, alpines Bergsteigen oder Rafting und Fischen in einem der erfrischenden Gebirgsbäche.


Naturerlebnis Gilfenklamm

Die Klamm wurde bereits vor über 100 Jahren erschlossen und gehört zu den schönsten in den Alpen. Das Wasser hat hier eine tiefe Schlucht in den weissen Marmor gefräst und überwindet 175 Höhenmeter. In etwa einer Stunde hat man die Klamm auf gut gesicherten und ausgebauten Stegen und Treppen durchwandert. Wenn man von unten, aus Stange kommt, kann man am oberen Ende der Klamm in einem Wirtshaus einkehren. Verschiedene Rückwege ermöglichen eine Wanderung mit vielen eindrucksvollen Naturschauspielen.

 

Von Stange aus geht es gleich weiter ins Ratschingstal, das im Winter auch ein ausgedehntes Ski- und Wintersportangebot bereithält. Auf dem Rückweg zum Plunhof kann man in Mareit noch das Jagd- und Fischereimusuem im Schloss Wolfstthurn besuchen. 


www.plunhof.it

 

HIER gibt es die Zahlen, Daten und Fakten zum Plunhof.

 

 

Diese Reise erfolgte auf Einladung durch marketing deluxe – Claudia Reichenberger in Schwaz / AT



Unser Partner - Schlemmerregion-München
Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen:


Eigene Exostenz mit Gössl