Artikel Übersicht


xxWellness mit Heilwasser in Bayern (REISEN)
Geschrieben von Webmaster am Dienstag, 08. Mai 2007
Thema: Firmen stellen vor!

(djd/pt). Hohe Leistungsanforderungen im Beruf, Hektik und Stress im Alltag - die Gesundheit und das Wohlbefinden kommen dabei leicht zu kurz. In den Ferien oder während eines Kurzurlaubs steht deshalb für viele Menschen der Gesundheits- und Erholungsaspekt an erster Stelle. Ein Wellnessaufenthalt ist dann genau das Richtige. Doch bei der Fülle von Angeboten fällt die Entscheidung oft nicht leicht.

Bad Brückenau ist Inhaber des Wellness-Gütesiegels

Wer sicher gehen möchte, dass das Angebot auch hält, was es verspricht, sollte auf das Wellness-Gütesiegel der Bayern Tourismus Marketing GmbH setzen, das für geprüften Gesundheits- und Wellnessurlaub in Bayern steht. Inhaber des begehrten Gütesiegels ist zum Beispiel Bad Brückenau (www.badbrueckenau.com). Im Naturparadies Rhön gelegen, gehört die traditionsreiche Stadt schon seit über 250 Jahren zu den beliebtesten bayerischen Heilbädern. Damals war dieses Kleinod nur Königen und Adeligen vorbehalten. Besonders der Bayernkönig Ludwig I. war von dem Naturidyll begeistert und verhalf dem fränkischen Heilbad zu Ruhm und Ehren.

xxRussischer Augen- und Gaumenschmaus (SPEISEN)
Geschrieben von Webmaster am Dienstag, 08. Mai 2007
Thema: Firmen stellen vor!
Vodka, eine feste Institution in der Welt der Spirituosen. Klassisch, begehrt und bekanntermaßen russisches Nationalgetränk. Aber was wäre eine original russische Einrichtung ohne Revolution? Undenkbar, natürlich. Deshalb wird die Vodka-Welt jetzt einmal kräftig aufgeklärt: Es wird eleganter, es wird geschmack-voller, es wird luxuriöser! Oval präsentiert einen Premium-Vodka der Extraklasse, der an Reinheit und Geschmack allen anderen überlegen ist – ein besonderer Genuss für den Gaumen, nicht nur für Vodka-Liebhaber. Als erster Vodka weltweit, der nach einer patentierten Technologie hergestellt wird begeistert Oval durch eine außergewöhnliche Qualität und bietet ein exklusives Geschmackserlebnis: ein völlig neues, weltweit einzigartiges Herstellungsverfahren, das alle Unreinheiten schon vor der ersten Filtrierung beseitigt.

xxZwei neue Attraktionen - aus Stein und Porzellan - im Künstlerhaus Gasteiger (REISEN)
Geschrieben von BSV-Bayern am Mittwoch, 02. Mai 2007
Thema: Firmen stellen vor!

Gasteiger am Ammersee zu sehen Brunnenstele am Eingang aufgestellt / Restauriertes Porzellan-Teeservice wie auf Stillleben von Anna Sophie Gasteiger arrangiert

Zum Start in die Frühjahrssaison wartet das Künstlerhaus Gasteiger am Ammersee mit neuen Attraktionen auf. Die Bayerische Schlösserverwaltung präsentiert ab sofort in Holzhausen eine original Steinbildhauerarbeit des Künstlers Mathias Gasteiger. Die Wandbrunnenstele aus seinem ehemaligen Wohn- und Atlierhaus an der Münchner Waisenhausstraße steht nun auf der
Lichtung am Eingang zum Gasteiger-Garten. Als Blickfang für die Besucher verweist sie auf die anderen Skulpturen des früheren Hausherrn, die es hier zu entdecken gilt. Geplant ist, auch das verlorene Brunnenbecken wiederherzustellen, allerdings fehlt dafür derzeit noch das Geld.

Die Skulptur ergänzt den im vergangenen Jahr mit einer Infotafel und einem besucherfreundlichen, platzartig gestalteten Parkzugang.

xxAuszeichnung für KIR ROYAL - GENIESSERJOURNAL
Geschrieben von WeilPe am Freitag, 27. April 2007
Thema: Aktuelle News der Redaktion Prämierung
Gipfelstürmer Businessplanwettbewerb 2007

Die besten Teams des Gipfelstürmer BPW 2007 wurden in Rosenheim prämiert. Der Regionalwettbewerb wird vom MBPW in Kooperation mit dem quarter club e.V. organisiert und richtet sich an Teilnehmer in Südostbayern, von Chiemgau bis zum Isarwinkel. Bei der Prämierungsfeier im Kultur- und Kongreßzentrum Rosenheim fuhren die Redner und Gratulanten passend zum Internet-Auftritt des Gipfelstürmer BPW mit Mountainbikes ein. Zur zweiten Wettbewerbs-Saison meinte Siegfried Weisbach, Vorstand vom quarter club, der durch den Abend führte: „Alle Teilnehmer haben kräftig in die Business-Pedale getreten und viel bewegt!“


xxAlpentraumblick mit dem Ballon
Geschrieben von Webmaster am Dienstag, 24. April 2007
Thema: Aktuelle News der Redaktion
Ein wahrer Traum, sich frei und unbeschwert durch eisige Lüfte zu bewegen. Den Blick in die weite, blaue Ferne schweifen zu lassen. Kann es etwas Schöneres geben als zu fliegen? Ja, die Tatsache sich nicht in einem normalen Flugzeug zu bewegen, sondern in einem Heißluftballon! Die ersten Ballonfahrer dieser Erde waren Pilâtre de Rozier und der Gardeoffizier d'Arlandes und das schon im Jahre 1783. Die Erfindung des Heißluftballons geht jedoch auf die Brüder Joseph Michel und Jacques Etienne Montgolfier zurück.


422 Artikel (85 Seiten, 5 Artikel pro Seite)



Unser Partner - Schlemmerregion-München

Judith&Jules - handgemachter Schmuck