Artikel zum Thema: Aktuelle News der Redaktion



xxHochgenuss in der Hochabtei
Geschrieben von Philip Duckwitz am Samstag, 25. Juni 2016
Thema: Aktuelle News der Redaktion

 Alta Badia oder der kulinarische Sternenhimmel in Südtirol

 Saftig grün rollen sich an diesem Morgen die blühenden und von gelbem Löwenzahn durchsetzten Sommeralmen rund um das hoch aufragende, markante Sassongher-Massiv aus, das mit seiner grauen Vierkant-Kuppe auf 2665 Metern in den kobaltblauen Himmel sticht.

Wild zerklüftet wie eine Western-Landschaft mutet hier vom Ort Corvara auf rund 1500 Metern die hohe Dolomiten-Bergwelt rings um an. Der markante Sellastock mit dem 3152 Meter hohen Piz Boé, um die herum im Winter Ski- und im Sommer Radfahrer gerne eine Umrundung – die Sella-Ronda – unternehmen, oder der Cirgruppe - die Bergwelt ist vielfältig in dieser Gegend.

Alta Badia, auch Hochabtei, nennt sich das Gebiet, das sich auf 1152-2778 Meter in Südtirol zwischen Pustertal, Cortina und Grödental erstreckt und sechs Dörfer umfasst. Das sind Corvara, Colfosco, La Villa, San Cassiano, Badia und La Val. Mehr als 400 km gut ausgeschilderte Wege führen Wanderer hier durch das Herz der Dolomiten.

 

 

Nicht weniger abwechslungsreich ist die Kultur. Denn hier werden gleich drei ...

xxBiken mit Höchstgenuss – Brauereien im Jubiläumsjahr
Geschrieben von Webmaster am Dienstag, 26. April 2016
Thema: Aktuelle News der Redaktion
Neue Landschaften entdecken und regionale Schmankerl verkosten: eine köstliche Kombi, die das Allgäu allen Genuss-Radlern eröffnet. Wer im Jubiläumsjahr des Bieres die Biervielfalt testen möchte, ist auf der Radrunde genau richtig.

Von Biergarten zu Brauerei-Gasthof

Frisches Bier und regional-deftige Gerichte  locken auf der kulinarischen Radel-Variante. Kempten ist mit dem Bayerischen Hof direkt an der Iller ideal als zentraler Start- und Zielpunkt. Von dort aus geht`s zunächst über den Allgäu-Radweg Richtung Bad Wörishofen, ab dort fährt man die Radrunde Allgäu gen Westen entgegen dem Uhrzeigersinn. Erster Halt ist die Katzbrui-Mühle in Markt Rettenbach, die einzige noch erhaltene Getreidemühle Bayerns. Mühlenbier und fangfrische Forellen aus dem Mühlenteich schmecken im Biergarten wie im urigen Inneren. Kontrast in Ottobeuren: Man genießt sein kühles Bier im Brauereigasthof Hirsch am Marktplatz im Schatten der mächtigen Barockbasilika. In Illerbeuren lockt das älteste Freilichtmuseum Süddeutschlands – und auch der Museumsgasthof Gromerhof mit fast vergessenen Gerichten wie den „versoffenen Jungfraun“. Über den Brauereigasthof Mohren in Leutkirch gelangt man ins „Fischerhaus“ in Wolfegg, idyllisch am Eingang ins Freilichtmuseum gelegen. Vom Dorf mitten in die Stadt Wangen zum „Fidelisbäck“, der besonders beliebt ist für eine Scheibe heißen Leberkäs. In Eglofs hat man am Dorfplatz gleich zwei Möglichkeiten zur Einkehr mit herrlichem Blick in die Allgäuer Alpen: das Gasthaus Rose und die Hofwirtschaft Elgass.

xxBooking Südtirol (FÜR SIE ENTDECKT)
Geschrieben von Booking Südtirol / daviso am Mittwoch, 25. November 2015
Thema: Aktuelle News der Redaktion Südtirol buchen„Ski Experience“: 360 Grad Skispaß für die ganze Familie

Filmreife Kulisse vor Augen, knirschender Schnee zu Füßen: Skifahren ist Südtirols stärkstes Argument im Winter. Bei der riesigen Auswahl an Skigebieten, fällt die Wahl jedoch nicht immer leicht. Mit dem Projekt „Ski Experience“ ermöglichen die Agentur Südtirol Marketing (SMG) und die Buchungsexperten von Booking Südtirol einen Skiurlaub nach Maß – für Anfänger, Könner und Familien. Exklusive Pakete mit interessanten Inklusivleistungen vom Skipass über die Skischule und Kinderbetreuung bis hin zur Hotelübernachtung lassen keine Wünsche offen und schonen das Urlaubsbudget.

Perfekt präparierte Pisten, traumhafte Hotels und unübertroffene Kulinarik: Das ist der gemeinsame Nenner aller Skiregionen in Südtirol. Darüber hinaus hat jedes Skigebiet seine jeweiligen Besonderheiten und Schwerpunkte im Angebot. „Ski Experience“ bringt nun die spezifischen Bedürfnisse und skifahrerischen Potenziale der Urlauber mit der Ausrichtung der jeweiligen Skigebiete zusammen. „Nur so können wir sicherstellen, dass unsere Gäste genau das bekommen, was ihren Vorstellungen entspricht – und zwar zu 100%“, betonen SMG und Booking Südtirol. „Es geht uns darum, das komplexe und vielschichtige Urlaubserlebnis Skisport in Südtirol, noch schmackhafter und vor allem leichter zugänglich zu machen.“
xxWhiskey, Tabak und ein Ikonenmaler
Geschrieben von P.Duckwitz am Dienstag, 03. November 2015
Thema: Aktuelle News der Redaktion

Erstaunlichkeiten rund um das Genussfestival Churfranken

 

Wenn sich Ende Oktober im kleinen aber feinen Ort Amorbach bei Miltenberg in der Region Churfranken Genießer aus nah und fern zusammenfinden und in der fürstlichen Abtei des Ortes kulinarische Hochgenüsse verkosten, dann ist es wieder Zeit für das alljährliche Genussfestival Churfranken.

Wer hier Winzer, Wurst und guten Käse erwartet, kommt ganz sicher auf seine Kosten. Eine fachliche Weinprobe in den edlen Räumlichkeiten der Abtei im Marstall ist wohl ein Erlebnis für jeden Genießer. Winzer aus sieben Weinanbauvereinen präsentieren dort und 150 Weine zur Degustation. Im grünen Saal des ehemaligen Konventbaus der Abtei finden spezielle und Themenbezogene Verkostungen statt. Wer will kann sich den geistigen Genuss der Reben-Erzeugnisse auch mit einem guten Buch zum passenden Wein durch den Kopf gehen lassen.


Auf dem Gelände verteilt bietet sich dem genießenden Besucher allerorts die Möglichkeit, die kulinarischen Freuden der Region zu probieren. Eine Käserei aus dem nahen Sulzbach findet sich hier ebenso wie eine Metzgerei aus Amorbach neben einer Jägervereinigung, die ihre Wildspezialitäten anpreist. Fische aus dem Main, Gewürze aus Miltenberg, Imkereierzeugnisse und Konditoreiwaren der Region sorgen für ein abwechslungsreiches Genusserlebnis.

Und neben den zahlreichen Winzern hat die Region auch eine ordentliche Auswahl an Bieren zu bieten, besonders das bekannte Brauhaus aus Miltenberg ist hier vertreten.

 

xx16. Internationales Gitarrenfestival „Saitensprünge“ in Bad Aibling (FÜR SIE ENTDECKT)
Geschrieben von Webmaster am Donnerstag, 15. Oktober 2015
Thema: Aktuelle News der Redaktion

6. bis 27. November 2015.

Große Nachfrage nach brasilianischem Shootingstar: Yamandu Costa bei den Bad Aiblinger „Saitensprüngen“ nun im großen Saal

Der begnadete Gitarrist und Komponist aus Brasilien ist DER GEHEIMTIPP der Szene: Der erst 35-jährige Yamandu Costa ist erstmals in Bad Aibling beim 16. Internationalen Gitarrenfestival „Saitensprünge“ zu erleben. Die Nachfrage nach seinem Auftritt am 20. November ist so groß, dass sein Konzert in den großen Saal des Kurhauses verlegt wurde.

Die 7-saitige Gitarre ist sein Zuhause, sein Spielfeld, seine Passion. Er ist ein Ausnahmetalent, dessen meisterhaftes Spiel mit atemberaubender Technik, überraschenden Geniestreichen, Ausstrahlung und Klasse begeistert.

Der „Paganini der Gitarre“ spielt schon jetzt in der oberen Liga, auf der Stufe bekannter Gitarristen und Größen wie Baden Powell oder Egberto Gismonti. In Bad Aibling sind vor allem seine Eigenkompositionen zu hören - voller Feuer und Dynamik mit explosiven Läufen, zwischen Samba, Choro und Tango.


Ebenfalls stark nachgefragt ist das Konzert von Al Di Meola am 8. November. Da gilt es sich zu beeilen!


Infos zu allen weiteren Konzerten: www.saitenspruenge.com.


349 Artikel (70 Seiten, 5 Artikel pro Seite)



Biershop Bayern - Banner Breitformat

Eigene Exostenz mit Gössl