Artikel zum Thema: Aktuelle News der Redaktion



xx16. Internationales Gitarrenfestival „Saitensprünge“ in Bad Aibling (FÜR SIE ENTDECKT)
Geschrieben von Webmaster am Donnerstag, 15. Oktober 2015
Thema: Aktuelle News der Redaktion

6. bis 27. November 2015.

Große Nachfrage nach brasilianischem Shootingstar: Yamandu Costa bei den Bad Aiblinger „Saitensprüngen“ nun im großen Saal

Der begnadete Gitarrist und Komponist aus Brasilien ist DER GEHEIMTIPP der Szene: Der erst 35-jährige Yamandu Costa ist erstmals in Bad Aibling beim 16. Internationalen Gitarrenfestival „Saitensprünge“ zu erleben. Die Nachfrage nach seinem Auftritt am 20. November ist so groß, dass sein Konzert in den großen Saal des Kurhauses verlegt wurde.

Die 7-saitige Gitarre ist sein Zuhause, sein Spielfeld, seine Passion. Er ist ein Ausnahmetalent, dessen meisterhaftes Spiel mit atemberaubender Technik, überraschenden Geniestreichen, Ausstrahlung und Klasse begeistert.

Der „Paganini der Gitarre“ spielt schon jetzt in der oberen Liga, auf der Stufe bekannter Gitarristen und Größen wie Baden Powell oder Egberto Gismonti. In Bad Aibling sind vor allem seine Eigenkompositionen zu hören - voller Feuer und Dynamik mit explosiven Läufen, zwischen Samba, Choro und Tango.


Ebenfalls stark nachgefragt ist das Konzert von Al Di Meola am 8. November. Da gilt es sich zu beeilen!


Infos zu allen weiteren Konzerten: www.saitenspruenge.com.

xxANUGA 2015 – vegane Küche, food to go und Superfood
Geschrieben von Philip Duckwitz am Montag, 12. Oktober 2015
Thema: Aktuelle News der Redaktion
Oder - die heimlichen Stars der Messe.

Vom 10.-14. Oktober findet sie wieder im Zwei-Jahres-Rhytmus in Köln statt: Die ANUGA als weltgrößte Food-Messe mit mehr als 7000 Ausstellern aus 108 Ländern erwartet 155000 Fachbesucher in diesem Jahr. Die hart umkämpfte Lebensmittelbranche verzeichnete in 2015 einen Umsatzverlust von 4,4% im ersten Halbjahr 2015. Dem will die Branche nun gegensteuern mit veganen Lebensmitteln, Gesundheitsprodukten – dem sogenannten Superfood – Gourmet-Speisen und fair gehandeltetn Lebensmitteln.

“Food to go“ steht hoch im Kurs in diesem Jahr, denn laut einer repräsentativen Studie der Gesellschaft für Konsumforschung GfK nehmen immer mehr Menschen ihr Essen mit und verzehren es unterwegs. Grund für die mangelnde zeit für Kochen und Essen ist das veränderte Berufsleben der letzten Jahre. Auch die Zeit zum Einkaufen fehlt laut GfK, wodurch der Online-Handel mit Lebensmitteln deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Der Anteil des Segments "Lebensmittel und Drogerieartikel" am gesamten Online-Umsatz des Handels werde sich bis 2025 von acht auf 16 Prozent verdoppeln, heißt es in einer Studie mit dem Titel "E-Commerce - Wachstum ohne Grenzen?" . Da ist es kaum verwunderlich, dass sich im Segment „Food to go zahlreiche Hersteller auf der ANUGA tummeln, ob Pesto im Portionsbecher oder japanische Pfannengerichte, bei denen nur noch eine Zwiebel hinzugefügt werden muss, Cup-Cakes aus der Mikrowelle, die nur eine Zugabe von Wasser benötigen– an Ideen mangelt es nicht. Aber auch im Bereich Getränke tut sich hier etwas. Ein glutenfreies Bier aus Polen oder ein Hersteller mit einem „premium-wine to go“, der ein Glass weiß-rot- oder rosé-Wein in ansprechender Form, verschlossen mit einem Plastikdeckel, direkt zum Genuss bereit anbietet – jederzeit und überall.

Mehr Im Trend liegend...
xxUrlaubstipp Salzburger Land (REISEN)
Geschrieben von Dirk Duckwitz am Dienstag, 22. September 2015
Thema: Aktuelle News der Redaktion Salzburger LandGut Bekanntes neu entdeckt: Eine Region voller Leben und Tradition

Das Salzburger Land ist hinlänglich bekannt als beliebte Urlaubsregion, die besonders für Familien das ganze Jahr über ansprechende und abwechslungsreiche Aktivitäten bietet. Besonders im beginnenden Herbst eröffnen sich zahlreiche Angebote, die zu einem echten Erlebnis der Region werden und die Brauchtümer, Traditionen und Handwerkskunst des Salzburger Landes eindrucksvoll darstellen.


Die wahre Wollust – Kissen-Herstellung im Wollstadel

Ich begebe mich daher auf eine frühherbstliche Erlebnistour in der Region um den Ort Mittersill. Am Fuße des Großvenedigers, mit 3657 Metern der höchste Berg der Venedigergruppe in den Hohen Tauern an der Grenze von Salzburg zu Osttirol liegt der Ort Neukirchen, in dem ich mich einquartiere.

Meine erste Station gilt dem Salzburger Wollstadel in der Smaragdgemeinde Bramberg. Denn die Verarbeitung von Schafswolle ist eine regionale Handwerkstradition, die in der Gegend sehr gepflegt wird. Den gesunden Wert der Schafswolle den Menschen wieder näher zu bringen, das hat sich der der Wollstadel zur Aufgabe gemacht. Da sieht man Hüte, Kissen und Filzpantoffeln, wenn man die kleine Wollwerkstatt betritt, die Hildegard Enzinger und Ihren Töchtern betrieben wird.

Doch ich kann hier nicht nur Filz- und Strickprodukte aus eigener Herstellung kaufen. Ich habe auch die Möglichkeit,..

xxKennste Churfanken? (FÜR SIE ENTDECKT)
Geschrieben von P. Duckwitz am Sonntag, 21. Juni 2015
Thema: Aktuelle News der Redaktion

Kennste Churfanken? Die junge Genussregion um Miltenberg im Maintal

Alles auf Spätburgunder oder wo Helmut Kohl seinen Tabak kaufte


Breit und blaugrün schiebt sich der Main wie ein Band hier zwischen den Ufern entlang und aalt sich in der sommerlichen Sonne. Schiffe arbeiten sich gemächlich flussaufwärts den Strom hinauf. Anmutig wirkt dieses beruhigende Bild auf mich, als ich von den Höhen der Weinberge hinab auf die Dächer von Wörth auf dem anderen Ufer schaue. Ein Stück weiter liegt Klingenberg und dort am Bogen des Mains das ehrwürdige Miltenberg. Ich befinde mich in Churfranken auf dem Rotweinwanderweg. Dabei wurde ich vor meiner Reise in diese malerische Region manches Mal gefragt, wo das denn liegt. Denn Churfranken ist als Gegend unter seinem Namen kaum bekannt. Diese touristische Region, nur 40 Kilometer von Aschaffenburg entfernt, gibt es namentlich erst seit 2007, obschon das Gebiet traditionell touristisch recht gut bekannt ist. Im untersten Unterfranken liegt Churfranken. Aber wer will ...

xxHandgemachte Schmuckstücke von Judith & Jules (FÜR SIE ENTDECKT)
Geschrieben von Webmaster am Dienstag, 16. Juni 2015
Thema: Aktuelle News der Redaktion Schmuck von Judith JulesJudith & Jules steht für schlichten, filigranen, handgemachten Schmuck, entworfen und hergestellt von der Münchner Architektin Linda Judith Müller. Die Designerin verbindet ausschließlich langlebige und hochwertige Materialien wie 925 Sterling Silber, Edelsteine, Leder und Seide. Alle Schmuckstücke werden erst nach Bestelleingang in detailverliebter Handarbeit hergestellt und den persönlichen Wünschen der Kundin angepasst.

350 Artikel (70 Seiten, 5 Artikel pro Seite)



Unser Partner - Schlemmerregion-München

Judith&Jules - handgemachter Schmuck