Bamberg - im Fluss der Geschichte

Wasser, die Quelle allen Lebens und der Fluss als Voraussetzung für Städtebau und Kultur: Wie eng Stadt- und Flussgeschichte miteinander verknüpft sind, veranschaulicht die Sonderschau „Im Fluss der Geschichte. Bambergs Lebensader Regnitz“ im Historischen Museum Bamberg vom 25. April bis 1. November. Beispielhaft bildet die Ausstellung im UNESCO-Weltkulturerbe Bamberg die verschiedenen Themen zur Fluss- und Stadtgeschichte wie Schifffahrt, Flößerei und Kanalwesen, Brückenbau und Architektur am Fluss, Zerstörung und Katastrophen durch den Fluss, Handwerk und Freizeit am Fluss sowohl unter ökologischen und geologischen als auch kulturhistorischen Aspekten ab. Viele Themen sind multimedial aufbereitet mit entsprechenden Elementen, historischen Karten und Fotos, einer großen Boden-Flusskarte und museumspädagogischen Wegweisern. Das umfangreiche Rahmenprogramm lädt ein, das UNESCO-Weltkulturerbe Bamberg und den Fluss Regnitz besser kennen zu lernen und die Bedeutung des Flusses für alle Generationen zu begreifen. Es reicht von Festen wie „Fluss der Lichter“ oder „Canalissimo“ über Vorträge, Lesungen und Workshops bis hin zu Entdeckungs- und Erlebnistouren.

Infos: Bamberg Tourismus & Kongress Service, Telefon 0951/2976-200 (http://www.bamberg.info/).
(161 Wörter in diesem Text)
(2832 mal gelesen)    Druckbare Version