Bayerwaldticket: Ein Fahrschein für den Bayerischen Wald

Regen (tvo). Um den Bayerischen Wald und den Nationalpark zu erfahren, bedarf es keines Autos. Dank Wald- und Oberpfalzbahn, Falkenstein- und Igelbussen im Nationalpark sowie vieler weiterer Linien in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau sind Urlauber und Ausflügler auch ohne die eigenen vier Räder mobil und leisten als Fahrgäste im Öffentlichen Nahverkehr außerdem einen Beitrag zu Umweltschutz und Ressourcenschonung. Besonders attraktiv ist das

energiesparende Verkehrsangebot durch seine Vernetzung: Rund 1.000 Kilometer Straße und Schiene werden mit nur einem Fahrschein – dem Bayerwald-Ticket – bedient. Und das ist mit nur sieben Euro pro Person und Tag (Kinder bis 15 Jahren fahren kostenlos mit) auch preislich konkurrenzlos.

Informationen: Landratsamt Regen, Nationalparkverkehrskonzept, Poschetsrieder Straße 16, 94209 Regen, Tel. 09921/601-356, Fax 09921/97002360,
Bayerwald-Ticket@lra.landkreis-regen.de,

http://www.bayerwald-ticket.com/

(122 Wörter in diesem Text)
(2801 mal gelesen)    Druckbare Version