Bisher erschienen im KirRoyal-Geniesserverlag:
KirRoyal-GenisserjournalCulinaria Bavarica

 

xxKulinarisch unterwegs rund um den Ritten (REISEN)
Geschrieben von P.Duckwitz am Dienstag, 11. Juli 2017
Thema: Aktuelle News der Redaktion

Südtirol - DolomitenEine Genussreise in Südtirol


Es bimmelt sanft mit klangvollem Ton als schlüge jemand eine Kuhglocke an. Ein betagter aber in bestem Zustand befindlicher Wagen der Rittner Bahn, eine elektrisch betriebene Schmalspurbahn zwischen den Stationen Klobenstein und Maria Himmelfahrt rollt heran und hält an der Station Oberbozen auf dem Ritten oberhalb der Großstadt Bozen. Erstaunlich, dass hier oben eine Bahn fährt. Aber das ist nunmehr seit 110 Jahren so. Dieses Jubiläum feiert man in diesem Jahr ganz besonders. Denn hier auf 1221 Metern Höhe lag und liegt das Domizil der reichen Bozener, die in heißen Tagen eine Abkühlung suchten aus dem aufgeheizten Kessel der Bozener Innenstadt. Sommerfrische nannten sie es.

Damals, im Gründungsjahr 1907 begann die Bahn noch am Waltherplatz in Bozen und ging den Berg hinauf bis Klobenstein. Das dauerte 88 Minuten. Viel zu lang und zu teuer im Unterhalt, stellte man nach gut 60 Jahren fest und baute eine Seilbahn vom Tal nach Oberbozen. Die Schmalspurbahn aber verkehrt wie anno dazumal noch heute zwischen Oberbozen und Klobenstein.

xxEin echtes CraftBier, frei von Alkohol (PR)
Geschrieben von Webmaster am Dienstag, 06. Juni 2017
Thema: Firmen stellen vor!

IPA Liberis 2+3, die neue Kreation aus der Riegele Biermanufaktur, überrascht mit tropisch-fruchtigem Geschmackserlebnis.

 

Das IPA Liberis 2+3, die neueste Kreation aus der Riegele Biermanufaktur, überrascht mit tropisch-fruchtigen Noten und einem schlanken Körper, kommt dabei aber ganz ohne Alkohol aus. „Unseren Brauern ist ein vollwertiges IPA gelungen, das sich durchaus mit alkoholhaltigen Varianten messen kann. Ein erfrischender Genuss für jeden Moment“, schwärmt Brauereichef und Biersommelier-Weltmeister Sebastian Priller-Riegele.

 

Nicht nur eine Alternative für CraftBier-Fans

Leidenschaft, Hingabe und Wissen – mit diesen drei Zutaten kreiert das Brauhaus Riegele ausgefallene und einzigartige Biere. Für das ausgewogene Geschmackserlebnis der neuen Brauspezialität IPA Liberis 2+3 sorgen außerdem zwei Spezialhefen und die drei seltenen Hopfensorten Amarillo, Mandarina und Simcoe. Mit Nuancen von exotischen Steinfrüchten und einer kräftigen, gold-orangen Farbe überzeugt es nicht nur CraftBier-Fans, sondern verspricht alkoholfreien Genuss für alle Bierliebhaber, die Lust auf Abwechslung haben.

 

 

xxRaus aus Rimini und rein ins Umland (REISEN)
Geschrieben von Journeylist - P. Duckwitz am Mittwoch, 17. Mai 2017
Thema: Aktuelle News der Redaktion Vom Massen-Badeort in die italienische Romagna

Nein, vom Fischen lebt er schon lange nicht mehr, erzählt Romano Rossi, den ich in dem kleinen Ort Censenatico antreffe, etwa 25 Kilometer entfernt von der Touristenmetropole Rimini, die im Sommer vor Reisenden aus ganz Europa überläuft, an deren Stränden die Menschen wie Ölsardinen nebeneinander in der Sonne liegen. In Censenatico ist es jetzt noch beschaulich. Der von Leonardo da Vinci einst geplante Hafen in der Altstadt mit seinen malerisch angeordneten Segelbooten, an den Ufern gesäumt von bunten, typischen Häusern der Emilia Romagna hat etwas vom Charme vergangener Zeiten. In der Hauptsaison steppt in der Hauptstraße auch hier der Touristen-Bär, der dank der zahlreichen Bars in Cafés ein dankbares Umfeld zum Feiern findet.

Und dennoch hat sich der Ort sein ursprüngliches Flair erhalten, man muss nur genau hinschauen. Auch wenn die Fischer am Hafen nur noch als Hobby fischen, mutet es beschaulich an, Ihnen zuzusehen. Die Netze hänge direkt an ihren Hütten und müssen nur ¼ Stunde ins Wasser gehalten werden, um einen Fang zu erhalten. Leben kann man davon aber nicht mehr, das Mittelmeer ist eigentlich reichhaltig, aber seit einigen Jahren bleibt der Fang hier an der Küste dennoch aus. Seit 30 Jahren fischt Romano Rossi und es ist ihm eine wahre Leidenschaft, mit dem Boot hinaus zu fahren, selbst wenn es nur aus Nostalgie ist.

Auf Fellinis Spuren durch Rimini

Rimini ist ein Massen-Tourismusort – denkt man. Die Vorzüge und Nachteile der altbekannten...

xxWenn wilde Männer die Straßen erobern (LEBENSWEISEN)
Geschrieben von Webmaster am Sonntag, 05. März 2017
Thema: Aktuelle News der Redaktion

Der Egetmann-Umzug im Südtiroler Tramin


Laut scheppernd stürmt eine Horde riesiger Schnappvieher die Gasse hinunter ins Dorf und beginnt ihr Unwesen zu treiben. Es sind halt Winterdämonen, die hier die Straßen unsicher machen. Denn die Ungetüme sind bis zu drei Meter hoch, haben große, zahnreiche Mäuler und einen fellbewachsenen Kopf ohne Ohren. Ihr Erscheinen bildet den Anfang des Egetmann-Umzugs in Tramin an der Weinstraße in Südtirol. Angekündigt wurden sie durch einen Trompeter, der von „Goaßl-Schnalzern“ begleitet wird, Knechte, die mit der Peitsche die Gassen frei schlagen.

Und dieses Faschingstreiben folgt ganz klaren Regeln und Traditionen, die tief in der Geschichte des seit dem Jahr 1591 stattfindenden Faschingstreibens verwurzelt sind. Immer am Faschings-Dienstag in ungeraden Jahren wandelt sich die Stadt vom malerischen Weindorf zu einer Stätte des wilden Treibens, dessen Spektakel wohl ihres gleichen sucht. Daher steht der Egetmann-Umzug auch auf der Liste der UNESCO-Welterbe-Güter und könnte in Kürze dort seinen Platz finden.


HIER GEHT`S ZUR DIASHOW

xxWenn Gäste kommen: (FÜR SIE ENTDECKT)
Geschrieben von Linda Benninghoff am Montag, 19. Dezember 2016
Thema: Leserbriefe

Die Käseplatte geschmackvoll anrichten

Wenn sich Gäste zum Abendessen angekündigt haben, bietet es sich an, neben anderen Speisen eine Käseplatte anzubieten. Vor allem da die Zahl der Vegetarier immer weiter ansteigt, ist es sinnvoll, neben Aufschnitt, Fleisch oder Fisch eine gute Auswahl an Alternativen zu haben. Damit die Käseplatte rundum gelingt, gibt es einige Tricks, die sich mit Leichtigkeit umsetzen lassen.


 




Die Auswahl der Käsesorten

  1. Der Einkauf ist der erste Schritt zur gelungenen Käseplatte. Kaufen Sie den Käse beim Käsehändler auf dem Wochenmarkt oder gehen Sie in ein hochwertiges Geschäft, in dem Sie sich beraten lassen können. Da die Zusammenstellung der Käsesorten eine wichtige Rolle spielt, ist Fachwissen der Verkäufer hilfreich.

  2. Welchen Stellenwert nimmt die Käseplatte auf dem Tisch ein? Ist der Käse als Hauptgericht gedacht oder wird ein bisschen Käse als Nachtisch eingeplant? Ist er lediglich gedacht, um als krönender Abschluss zu fungieren, reichen schon 80 Gramm pro Person aus. Die doppelte Menge sollten Sie einplanen, wenn er als Hauptgericht gereicht wird.

  3. Butterkäse und milder Gouda bilden keine ansprechende Käseplatte. Vielmehr ist es wichtig, Käsesorten anzubieten, die über verschiedene Würzstufen verfügen. Gut ist es außerdem, nicht nur Käse aus Kuhmilch, sondern zusätzlich Schafs- oder Ziegenkäse anzurichten.

  4. Mindestens fünf Sorten sollten Sie einplanen. Nach oben sind zwar generell keine Grenzen offen, dennoch sollten Sie nicht mehr als zehn Sorten reichen. Der Gast ist sonst schnell überfordert. Außerdem kommen Sie ihm durch eine eingeschränkte Auswahl entgegen, da er so die Möglichkeit hat, alle Sorten zu probieren.

  5. Gut ist es außerdem, wenn die Käsesorten über unterschiedliche Härtegrade verfügen. Einen Streichkäse in einer dekorativen Schüssel aufzutragen ist ebenso passend wie eine Platte mit Weichkäse (Camembert oder Brie), Schnittkäse (zum Beispiel Appenzeller oder Gouda) sowie Hartkäse (Bergkäse oder Pecorino).

  6. Wenn Sie Käsesorten unterschiedlicher Härtegrade anbieten, achten Sie auf jeden Fall darauf, spezielle Käsemesser bereit zu legen. Schneiden Sie mit einem herkömmlichen Küchenmesser einen weichen Käse, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Käse an der Klinge klebt und sich kaum schneiden lässt. Messer für Weichkäse haben daher große Aussparungen in der Klinge, damit sie leichter gleitet.

Käse ansprechend dekorieren

Um die Käseplatte dekorativ auf den Tisch zu bringen, bietet es sich an, sie im Uhrzeigersinn von mild nach würzig anzurichten. Der Gast weiß dadurch, in welcher Reihenfolge er essen kann und vermeidet es, versehentlich zu einem Käse zu greifen, der ihm zu stark oder zu mild ist.

Um die Platte optisch und geschmacklich aufzulockern, ist es hilfreich, Obst und Gemüse zu reichen.

  • Weintrauben, Birnen und Feigen passen zu vielen Käsesorten und runden den Geschmack ab.

  • Cocktailtomaten, Salatgurke, Radieschen und junge Salatblätter eignen sich als Gemüsebeilage.

  • Auch Nüsse können auf einer Käseplatte zu finden sein: Walnüsse oder Paranüsse mit ihrem starken Eigengeschmack sind ebenso gefragt wie Mandeln oder Haselnüsse.


421 Artikel (85 Seiten, 5 Artikel pro Seite)



Unser Partner - Schlemmerregion-München

Judith&Jules - handgemachter Schmuck